Handyvertrag ohne Laufzeit - aktuelle Prepaidtarife im Vergleich

Lange Vertragslaufzeiten sind nicht so Euer Ding? Bei den Prepaidtarifen zahlt Ihr nur das, was Ihr wirklich nutzt und könnt jederzeit den Vertrag beenden, in dem Ihr einfach keine weiteren Zahlungen leistet. Das ist nämlich der Unterschied zu Postpaidtarifen.
Bei den hier angebotenen Prepaidtarifen könnt Ihr wählen, ob Ihr Euch für einen bestimmten Betrag Inklusivleistungen für einen Monat kauft. Das können Freiminuten, Frei-SMS und ein gewisses Datenvolumen sein. Selbst eine Allnetflate könnte man für einen Monat kaufen. Oder, Ihr zahlt nur für die Minuten / SMS, welche Ihr tatsächlich nutzt. Bereits ab 5 Cent kann man pro Minute telefonieren.
Kostenloses mobiles Internet mit Prepaid ist auch möglich und zwar mit den Tarifen von netzclub oder Simyo. Hier erhaltet Ihr 100 MB Datenvolumen vollkommen kostenfrei. Allerdings kommt hin und wieder mal eine Werbebotschaft mit einem Link per SMS oder Mail, welche einmal im Monat angeklickt werden muss. Damit finanziert sich dieser Tarif


       

FAQ

Wenn Ihr Euch nicht binden und keine monatlichen Fixkosten haben möchtet. Optimal auch für Schufa-Geschädigte, welche aufgrund von negativen Schufaeinträgen keine Laufzeitverträge bekommen. Wir empfehlen Prepaidtarife auch für Zweithandys, welche bspw. ins Schwimmbad oder zu anderen Freizeitaktivitäten mitgenommen werden um bei Diebstahl oder Verlust keine weiteren Kosten bei seinem Provider zu haben.
Bedingt ja. Hier kommt es darauf an, ab welcher Nutzungsinaktivität der Anbieter die Karte sperrt. Da solche Anlagen nur im Alarmfall SMS oder Anrufe tätigt, man aber davon ausgehen sollte, dass das nicht aller 4 Wochen der Fall ist, solltet Ihr Euch die entsprechenden Bedingungen durchlesen.