Warum Werbung ala „Handyvertrag trotz Schufa“ vollkommen irreführend ist

Warum Werbung ala „Handyvertrag trotz Schufa“ vollkommen irreführend ist

Klingt provokativ, ist aber genau so gemeint. Eigentlich wollte ich keinen Beitrag zu „Handyvertrag trotz Schufa“ oder „Trotz Schufa Handyvertrag“ oder ähnlichen Blödsinn schreiben. Doch mittlerweile ist diese Werbung diverser Internetseiten überall dermaßen penetrant, bei der einerseits mit einem gewissen Handicap der Leute geworben wird, nämlich dass sie Schufa haben (igitt, ist das ansteckend?), andererseits alles andere als wirklich günstig sind. Außerdem werden bei den meisten lieblos gestalteten Schufa-Hilfe-Du-brauchst-unbedingt-ein-neues-Handy-zu-einem-überteuernden-Tarif Seiten keine wirklichen Lösungen angeboten. Vielmehr sollt Ihr nur bestellen und das fast immer bei BASE. Warum? Gibt die meiste Provision für den Webseitenbetreiber.

Nimmt man als Beispiel das oft gesehene Angebot eines Samsung Galaxy S4 mit einer Allnet Flat im Netz von E-Plus für 30 Euro im Monat. Geht man davon aus, dass das vorvorletzte Modell der Samsung Galaxy S Serie noch für 300 Euro gehandelt wird, kommt immer noch eine effektive monatliche Grundgebühr von 17,50 Euro raus. Günstig ist anders.

Da diese Webseiten in erster Linie auf Kundenfang der eh schon verzweifelter Leute geht, denken wir, dass mal eine Aufklärung fällig sei und möchten gleichzeitig wirkliche Lösungsmöglichkeiten aufzeigen, wenngleich wir nichts garantieren.

Ohne Geld kein Kredit oder Handyvertrag

Warum hindert mich diese blöde Schufa ‘nen Handyvertrag abzuschließen?

Vielleicht sollte man erst mal verstehen, warum es diesen Verein gibt. Stell Dir vor, es kommt ein Fremder um die Ecke und macht Dir ein verlockendes Angebot. Der sagt „Hey Du da, borg mir doch bitte über 2 Jahre 1.000 Euro. Du bekommst dafür 10% Zinsen. Hier ist mein Ausweis und hier ist der Schuldnervertrag.“ Würdest Du das tun? Wahrscheinlich nicht, selbst wenn der Fremde seriös im Anzug erscheint. Schließlich weißt Du nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Du Dein Geld je wiedersiehst. Anders sähe es sicherlich aus, wenn Du Dich vorher informieren kannst, ob der Fremde immer pünktlich seine Rechnungen zahlt. Das Risiko ist so ein wenig überschaubarer.

Drehen wir das also mal um. Du bist jetzt der Fremde und so ne Handyfirma borgt Dir das Geld in Form einer Vertragsdienstleistung und einem Smartphone. Da Du noch nie vorher bei der Firma bestellt hast, sie Dich also nicht kennt, wäre es doch nur fair, wenn sie vorher mal bei einer unabhängigen Institution nachfragt wie hoch die Chance ist, dass die Vertragsbedingungen auch von Dir erfüllt werden, oder etwa nicht?

Im Übrigen ist vollkommen normal, dass sich Kreditgeber auch im nicht privaten Bereich über Schuldnern erkundigen. Nur dass da die Auskunftgeber anders heißen. Firmen und Banken erkundigen sich wegen der Bonität bspw. bei der CreditReform, Weltkonzerne oder Länder bekommen solche Infos zum Beispiel von Standard & Poor’s. Da gleich mal eine Frage an Dich: „Würdest Du Griechenland noch Geld leihen?“ Behalt mal Deine Antwort im Hinterkopf!

Nun bin ich natürlich kein Schuldnerberater und man sollte auch nicht davon ausgehen, dass nur Leute mit einem schlechtem Schufa-Score keinen Handyvertrag bekommen. Es kann nämlich viele Ursachen haben, warum ein Handyvertrag oder ein Kredit mal nicht genehmigt wird.
Vielleicht sollte man auch mal aufklären, dass die Schufa nicht Euren Kontostand weiß. Der schlimmen Schufa ist es nämlich schlicht weg vollkommen Wurst, ob Ihr 30.000 Euro in den Miesen seid oder eine Erbschaft von 100.000 bekommen habt. Was einzig und allein zählt ist die mittlere Vergangenheit und wie da Kredite, Verträge, auch Mietverträge bedient wurden, bzw. ob es Probleme gab. Und noch etwas, es werden nicht nur Zahlungsausfälle erfasst sondern auch die positiven Fälle, was anderen anfragenden Unternehmen zeigt, dass regelmäßige Zahlungen zu erwarten sind.

5 Gründe, warum ich nicht mit ‘nem Handyvertrag spielen darf:

  1. Sorry, Du hast einfach zu viele Rechnungen nicht oder zu spät bezahlt. Da würd ich Dir auch nicht vertrauen.
  2. Du hast für nen Privatmann / Privatfrau ungewöhnlich viele Handyverträge. Das könnte ein weiteres Problem sein.
  3. Du bist eine weiße Oase in einem Problembezirk. Das ist grundsätzlich erst mal voll blöd für Dich wenn im Gegensatz zu Dir rundherum Deine Nachbarn eine schlechte Schufa haben. Andererseits auch a bissl zu verstehen. Würdest Du jemand in Donezk (das ist da, wo Ukrainer und Russen sich die Köppe einschlagen) Geld leihen, auch wenn dieser jene noch so solvent ist? Die Gefahr, dass seine Nachbarn über ihn herfallen ist in einem Krisengebiet einfach nicht von der Hand zu weisen.
  4. Es sind falsche, bzw. alte Einträge in meiner Schufa-Datei. Das kannst Du aber rausfinden. Wenn Du der Meinung bist, solltest Du umgehend reagieren.
  5. Last but not least…, Der Mobilfunkprovider mag Dich einfach nicht. Vielleicht hattest Du mal bissle Stress mit denen? Keine Ahnung. Es ist halt einfach so, dass in der privaten Wirtschaft keine Firma gezwungen werden kann, mit Kunde XY einen Vertrag abzuschließen. Im Gegensatz zur Rentenkasse, in die wir alle einzahlen müssen.

So, jetzt hast Du erst mal paar Gründe, warum man Dir nen neuen Handyvertrag verweigert. Hmm…, und nun, was bringt Dir das? Du brauchst ja trotzdem einen, oder?
Jetzt gibt es ja die vielen Blogs, die mit der Aussage “Trotz-Schufa-Handyvertrag” oder so ähnlich auf Kundenfang gehen. Ich sag Euch was: Das ist absoluter Bullshit! Der einzige, der hier der Gewinner ist, ist der Webseitenbetreiber selber. Ist Euch mal aufgefallen, dass es sich fast nur um BASE-Tarife handelt? Bis zu 220 Euro Provision bekommt der Betreiber, wenn ein Vertrag über seine Seite abgeschlossen wird. Selbst wenn 9 von 10 Anschlüsse nicht genehmigt werden, gibt das einen satten Gewinn. Und Ihr? Los schnell, versucht einen überteuerten Vertrag abzuschließen, weil Ihr die “Schufa-Krankheit” habt. Nur über diese Seite klappt das, weil die einen heißen Draht zur Schufa haben, tausende von Handybestellungen angeblich analysiert haben. Dass das nur der Netzbetreiber selber könnte und diese Daten sicherlich nicht an einen popligen Webseitenbetreiber weitergeben wird, sollte jedem klar sein. Na, klingelts jetzt?

Okay, was soll ich also tun um trotzdem mobil telefonieren zu können?

  1. Nehmen wir an, bei Dir ist wirklich die Kacke am Dampfen. Du hast Schulden und Mühe, diese auch zu bedienen. Dein Schufa Score ist einfach schlecht. Sparen beim HandyvertragDann musst Du Dich ehrlich fragen, ob Du Dir einen Handyvertrag über 2 Jahre Laufzeit mit monatlich 30 Euro und mehr ans Bein binden möchtest. Zumal Du auch bei BASE und vielen anderen Anbietern eine Abfuhr erhalten würdest. Was viele nicht wissen, jede Anfrage eines Mobilfunkunternehmens an die Schufa wird registriert. Eine Ablehnung verbessert also nicht Deinen Schufa-Score!!!

In dem Fall empfehle ich, schließe einen monatlich kündbaren Tarif ab. Es gibt heutzutage so viel günstige Tarife ohne lange Laufzeit, z.B. 1 GB und 50 Frei-SMS / Freiminuten für unter 4 Euro im Monat oder Allnetflats für 10-12 Euro. Gut, diese Preise sind nicht immer die Regel, aber wir von Tarif-Hunter zeigen Euch solche Angebote schnellst möglich. Ansonsten kann man immer noch den Tarif-Vergleich bemühen.

  1. Zu viele Handyverträge am Laufen? Gut, es gab mal eine Zeit, in der man mit Schubladenverträgen Handys fast umsonst bekommen hat. Diese Art Verträge, welche oftmals mit DUO-Karten angeboten wurden, gibt es seit geraumer Zeit aber nicht mehr. Ihr habt die hoffentlich alle gekündigt? Ansonsten muss man sich die Frage stellen, wieso man mehr als 3-4 Verträge hat. Diese Frage stellen sich die Anbieter auch und lehnen ggf. Handyverträge ab um Missbrauch vorzubeugen.

Auch in diesem Fall sollte man auf weitere Laufzeitverträge verzichten und erstmal Tarife ohne lange Vertragsbindung wählen bis die Altverträge ausgelaufen sind.

  1. Was kann ich dafür, dass meine Nachbarschaft ihre Schulden nicht zahlt und warum habe ich deswegen einen schlechten Schufa Score? Ihr erinnert Euch an die Frage, ob Ihr dem Staat Griechenland Geld anvertrauen würdet? Weiten wir die Frage aus. Würdet Ihr einem fremden arbeitsamen Griechen Geld leihen, wohlwissentlich, dass es dort eine extrem hohe Arbeitslosigkeit gibt und die Bürger dort noch mehr Einschnitte zu befürchten haben? Die Schufa oder andere Kreditauskunftsfirmen haben Informationen über sogenannte Problembezirke. In dem Fall wäre es einfach Pech, wenn Ihr in solch einem Bezirk wohnt.

Da hilft nur der direkte Kontakt mit dem Anbieter. Wenn ein Handyvertrag abgelehnt wird, liegt das aber nicht an dem Händler selbst, sondern immer am Provider. Wir empfehlen also, dass Ihr Euch direkt mit dem Provider in Verbindung setzt um ggf. Eure Kontoauszüge und Verdienstbescheinigungen zu zeigen.

  1. Weder das eine noch das andere trifft auf Dich zu? Es kommt vor, dass es einfach falsche Einträge in der Datenbank der Schufa gibt oder alte Einträge nicht gelöscht wurden. Zum einem arbeiten da Menschen und zum anderen auch noch Computer. In der Kombination, und das habt Ihr sicher selber schon erlebt, können einfach Fehler entstehen, welche sich aber beheben lassen.

Einmal im Jahr könnt Ihr per Post eine kostenlose Auskunft erhalten, welche Daten die Schufa über Euch erhoben hat. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, Euch online bei der Schufa über Euren Stand zu informieren. Kostet aber leider ne Kleinigkeit, nämlich ab 3,95 Euro im Monat. Das ist sicher nicht ganz uninteressant für viele.


 

Mit einer bereinigten Schufa-Datei sollte es dann viel einfacher werden, Verträge abzuschließen.

  1. Wenn Dich ein Mobilfunkanbieter nicht mag, was vorkommen kann, such Dir einfach einen anderen. Es ist nicht so, wenn Du bspw. mal mit der Telekom Stress hattest und die Dir einen Vertrag vorenthalten, dass Du dann nie wieder im D1-Netz telefonieren könntest.

Es gibt genügend Provider, welche ebenfalls im D1-Netz verschiedene Tarife anbieten. Z.B. Mobilcom Debitel, Congstar etc. Nicht der Netzbetreiber entscheidet über ja oder nein, sondern der Provider.

Gut, ich habe verstanden. Trotzdem brauche ich auch ein neues Handy!

Das kann ich absolut nachvollziehen. Bei den meisten monatlich kündbaren Tarifen gibt es kein Handy dazu. Hin und wieder gibt es zwar Ausnahmen, über die wir auch berichten, doch das sind absolute Ausnahmen. Deshalb kauf Dir entweder ein gutes gebrauchtes Handy oder und das ist meine Empfehlung, ein günstiges Handy einer weniger bekannt Marke wie z.B. Wiko oder Huawei. Mittlerweile haben die richtig gute Geräte und das zu einem absoluten Kampfpreis. Hier eine kleine Auswahl…

Einige Anbieter erlauben auch Vorkasse über die gesamte Laufzeit eines Vertrags. Hast Du bspw. einen schlechten Schufa-Score aber dennoch genügend Bargeld, kannst Du die kompletten Kosten über 2 Jahre auf einmal zahlen. Das überzeugt die meisten Provider und Du kommst trotzdem an ein subventioniertes Handy bei einem Laufzeitvertrag.

Letztendlich gibt es wirklich sehr wenige Anbieter, die das Risiko eines Zahlungsausfalls eingehen. Deutschlandhandy z.B. ist so einer. Beachtet aber bitte, dass es hier kein Top-Gerät gibt und die Tarife in meinen Augen teurer sind als die, welche normalerweise auf Tarif-Hunter zu finden sind. Betrachtet das einfach als Risiko-Zins für den Kreditrahmen eines Handytarifs. Aber, das wäre das letzte was ich raten würde.



 

Auch bei Tele2 stehen die Chancen nicht so schlecht. Wir empfehlen aber, nicht den teuersten Tarif und das beste Handy zu wählen. Dann stehen hier die Chancen erheblich besser.

Smartphones 728x90Fazit:

Haben wir nicht alle bisschen Schufa? Auch ich bin dabei.

Werbebotschaften die Euch suggerieren, dass Ihr trotz Schufa einen Handytarif bekommt, spielen nur mit der verbreitet schlechten Meinung, dass Bürger, welche einen Eintrag bei der Schufa haben keine Chance hätten, keinen Mobilfunkvertrag bekommen. Und nur über spezielle Webseiten klappt das dann aber garantiert. Dabei kann es mehrere Ursachen haben, warum man abgelehnt wird. Angeboten werden dann meistens teure Tarife von BASE. Bei vielen klappt des trotzdem nicht und die wenigen welche einen Vertrag bekommen haben, zahlen meist mehr als nötig.

Dass es anders gehen kann und sollte, zeigen wir schonungslos in diesem Beitrag. 

Noch was in eigener Sache. Klar erhalten auch wir Provisionen, wenn jemand über Tarif-Hunter einen Vertrag abschließt. Bei einem Tarif ohne Laufzeit bspw. sind das zwischen 7 und 15 Euro. Und auch bei all den anderen Tarifen über 24 Monate Laufzeit gibt es nicht viel mehr. Grund sind die extrem knapp kalkulierten Angebote der Händler. Nach Abzug aller Steuern bleiben noch 3,50 – 7 Euro übrig, Nebenkosten nicht einberechnet. Dafür bieten wir aber auch die günstigsten Handy- und DSL Angebote an und helfen dass Ihr nie mehr zahlt als nötig.
Wir möchten auch noch darauf hinweisen, dass die bei Tarif-Hunter angegebenen Preise effektiv gerechnete Preise sind. Das ermöglicht eine Vergleichbarkeit über verschiedene Händler und Tarife. Wir nennen aber auch den Preis, der tatsächlich beim Provider anfällt. Bei anfangs genannten Beispiel beträgt der Effektivpreis als 17,50 Euro, nur mal so als Vergleich,

Tarifjäger Warum Werbung ala „Handyvertrag trotz Schufa“ vollkommen irreführend ist
User Bewertung: (9 Stimmen)

Hallo, ich bin Heiko, der Inhaber von Tarif-Hunter.com und der erste Tarifjäger, welcher für Euch den besten Schnäppchen im Mobilfunk und DSL hinterherjagt. Habt Ihr Fragen oder Anregungen, könnt Ihr Euch jederzeit gerne an mich wenden.

Ähnliche Beiträge

2 Antworten zu “Warum Werbung ala „Handyvertrag trotz Schufa“ vollkommen irreführend ist”

  1. Endlich mal einer, der sagt wie das wirklich ist. Sehr informativ.

  2. Meiner Meinung nach ist es besser sich ein gebrauchtes oder auch Neues Handy/Smartphone zu kaufen und dann einen Handyvertrag ohne Gerät abzuschliesen. Damit kommt man viel günstiger weg. Und einen stinknormalen Handyvertrag ohne subventioniertem Handy gibts dann auch trotz Schufa. Das ist einfach der klügste Weg. Beste Grüße Steffen

Schreib was zu diesem Deal...